zurück

Neurochirurgische Erkrankungen des Kindesalters


In Zusammenarbeit mit der Kinderklinik (Kinderonkologie) und der Kinderchirurgischen Klinik werden bei uns Schädel-Hirn-Verletzungen bei Kindern, kindliche Hirntumore sowie andere neurochirurgische Erkrankungen des Kindesalters (z. B. Zystenbildungen, Hydrozephalus) behandelt. Gemeinsame klinische Plattformen, wie z. B. die Kinderneuroradiologische Besprechung, ermöglichen einen interdisziplinären Zugang zur Diagnostik und Therapie der kleinen Patienten. In Notfallsituationen ist auch eine operative neurochirurgische Versorgung an der Kinderchirurgischen Klinik durch uns möglich.

Postoperativ verbleiben die Kinder bis zur Stabilisierung ihres Zustandes auf der Neurochirurgischen Intensivstation, anschließend kann dann eine Verlegung an die Kinderintensivstation oder die Kinderonkologie im Landeskrankenhaus erfolgen, um in eine kindergerechtere Umgebung zu wechseln.

Während des Aufenthaltes in unserer Klinik bemühen wir uns, die Anwesenheit und Betreuung durch die Eltern zu gewährleisten. Die ambulante Nachsorge nach Rückverlegung der Kinder ins Landeskrankenhaus übernimmt ein Facharzt unserer Klinik. Die Tumornachsorge wird in der Regel von der Kinderonkologie der Kinderklinik übernommen.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 19.07.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen