zurück

Ihr Aufenthalt bei uns

Aufnahme / Entlassung

Für Ihre geplante Aufnahme benötigen wir Ihre Personalien, die ärztliche Einweisung zur Krankenhausbehandlung und die Versicherungsdaten. Bei Akutaufnahmen ist nur die Dringlichkeit entscheidend. Selbstverständlich werden alle Daten vertraulich behandelt. Das Aufnahmepersonal wird Sie auf der Station aufsuchen, um alle Formalitäten zu erledigen.
Die Entlassungspapiere (Kurzbefund für den weiter behandelnden Arzt und eine Aufenthaltsbestätigung) werden Ihnen am Tag Ihrer Entlassung ausgehändigt. Der endgültige Arztbrief wird auf Wunsch Ihnen selbst oder den Ärzten Ihrer Wahl zugesandt. Bitte beachten Sie und Ihre Angehörigen, dass ein Heimtransport mit der Rettung im Regelfall nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Da besonders ältere Patienten nach Operationen eine längere Regenerationszeit beanspruchen, bitten wir Sie und Ihre Angehörigen sich entsprechend auf die Phase nach der Entlassung einzurichten (im Regelfall 4-7 Tage nach der Operation).

Aufnahme zur geplanten Operation

Bitte bringen Sie zur geplanten Aufnahme alle bisher gemachten Röngtenbilder sowie verfügbare Vorbefunde mit. Bitte besprechen Sie mindestens eine Woche vorher das Absetzen eventueller blutverdünnender Medikamente mit Ihrem Hausarzt oder rufen Sie bei uns an. Wenn Sie in der letzten Woche einen leichten Infekt hatten oder Medikamente wie ThromboAss, Aspirin oder Thomapyrin eingenommen haben, muss eine geplante Aufnahme im Regelfall verschoben werden. Bitte verstehen Sie, dass wir geplante Aufnahmen gelegentlich verschieben müssen, da wir als öffentliches Krankenhaus mit Notfallversorgungsauftrag akute Fälle vordringlich aufnehmen müssen. Idealerweise rufen Sie am Tag der Aufnahme an, um sich bestätigen zu lassen, dass wir ein freies Bett für Sie haben. Sollten Sie Ihren geplanten Aufnahmetermin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie ebenfalls um telefonische Kontaktaufnahme.

Kosten pro Bett bzw. Tag der allgemeinen Gebührenklasse

Wenn Sie sozialversichert sind, übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse die Behandlungskosten. Kosten, die für Sie darüber hinaus anfallen: Kostenbeitrag für jeden Pflegetag in der Klinik: € 10,78
Die Rechnung für den Kostenbeitrag wird Ihnen per Post zugesandt. Bitte beachten Sie, dass auch für Begleitpersonen (mit Voranmeldung) ein Beitrag für jeden Aufenthaltstag in Rechnung gestellt wird. Ebenfalls in Rechnung gestellt werden spezielle Leistungen, die im Zuge einer Tagesaufnahme durchgeführt werden (zB MRI, erweiterte Diagnostik etc.).

Pflege

Wir bieten professionelle Pflege an, die durch interne und externe Ausbildung, Fort- und Weiterbildung unserer Pflegeräfte sichergestellt wird. Dabei fließen ständig aktuelle Erkenntnisse aus Pflegewissenschaften und -forschung sowie angrenzende Wissenschaften ein. Gerne bieten wir Ihnen und Ihren Angehörigen ein Pflegegespräch nach Terminvereinbarung an.

Visiten

Täglich werden zwei ärztliche Visiten durchgeführt. Sagen Sie bitte dem Arzt, wie es Ihnen geht, was Sie sich wünschen, was Ihnen unklar ist oder wovor Sie Angst haben. Zögern Sie bitte nicht, Fragen zu stellen. Sie können für diese Fragen auch außerhalb der Visite einen Termin mit dem behandelten Arzt vereinbaren.

Psychologische Betreuung

Jeder Krankenhausaufenthalt bedeutet Stress für Körper und Geist. Sollte die Belastung Ihrer Erkrankung oder des Aufenthalts zu groß für Sie werden, bieten wir Ihnen gerne psychologische Betreuung durch unser Institut für klinische Psychologie an.

Besuchszeiten auf der allgemeinen Klasse

Werktags: 14.00 - 16.00 und 18.30 - 19.30 Uhr, Sonn- u. Feiertag: 10.00 - 11.00, 14.00 - 16.00 und 18.30 - 19.30 Uhr

Besuchszeiten auf der Intensivstation

14.00-15.00 und 19.00-19.30

Menüauswahl

Wir planen das tägliche Speiseangebot mit großer Gewissenhaftigkeit und versorgen Sie mit gesunder und ausgewogener Kost (saisonale und regionale Produkte). Das Pflegepersonal befragt Sie täglich oder wöchentlich nach Ihrer Menüwahl für den nächsten Tag oder die kommende Woche. Haben Sie eine spezielle Diätverordnung, so kümmert sich unsere Diätassistentin als ernährungsmedizinische Beraterin um die Zusammenstellung Ihres Menüs. Spezielle Wünsche leiten Sie bitte an das Pflegepersonal weiter.

Verwahrung von Wertgegenständen

Da beim Verlust von Bargeld und Wertgegenständen keine Haftung übernommen werden kann, legen wir Ihnen nahe, Wertgegenstände, Schmuck und Geld Ihren Angehörigen zu übergeben bzw. bei der Kassa im Verwaltungsgebäude der Klinik zu deponieren. Einzelne Stationen bieten zur Verwahrung einen Safe direkt auf der Station an.

Einkaufsmöglichkeiten

Im Erdgeschoß stehen Ihnen Kaffeeautomat und Automaten mit diversen Speisen (Brötchen, Joghurt, etc.) zur Verfügung.
Sie finden im Klinikbereich ein Café mit Einkaufsmöglichkeiten für Nahrungsmittel und Trafikwaren.

Post

Über die klinikinterne Poststelle wird Ihnen Ihre Post zugestellt. Wenn Sie selbst Post abschicken wollen, geben Sie diese auf der Station ab. Für ankommende Post geben Sie bitte folgendes an: Fax: +43 (0)5 7255 - 30399, e-mail: christian-doppler-klinik@salk.at

Fernsehen

In den Aufenthaltsräumen stehen Ihnen Fernsehgeräte zur Verfügung, die unter Berücksichtigung der Lautstärke bzw. der Ruhezeiten von Ihnen benützt werden können.

Taxi

Sie können unter der Telefonnummer 9390 über das Haustelefon ein Taxi rufen. Das Stationspersonal ist Ihnen dabei gerne behilflich.

Telefon

Im Erdgeschoss finden Sie sowohl einen Münzautomaten als auch ein Telefon für Telefonwertkarten.
Das Benützen von Mobiltelefonen (GSM) ist auf den Stationen bei Rücksichtnahme auf Zimmernachbarn gestattet.
Während der Untersuchungen, Visiten, Therapieeinheiten und in den Nachtstunden sowie im Bereich des Röntgeninstituts und der Intensivstation müssen Sie jedoch darauf verzichten.

Parkplatzkosten

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug im Einfahrtsbereich während Ihres Aufenthaltes abzustellen.
Die Kosten betragen für 1 Std. € 8,-, für 24 Std. € 10,40, 1 Woche € 18,90, 2 Wochen € 26,40.

Seelsorge, Gottesdienste

Der katholische Seelsorger besucht die Patienten regelmäßig. Sollten Sie darüber hinaus den Wunsch nach seelsorglicher Betreuung haben, so teilen Sie dies dem Pflegepersonal mit. Katholische Gottesdienste werden Mo – Fr um 7.30 Uhr, Sa und vor Feiertag um 18.00 Uhr (Winter 17.30 Uhr), Sonn- und Feiertag um 9.00 Uhr in der Kirche der CDK abgehalten. Katholische Seelsorge: Pater Mag. Thomas Prahash, Tel.: +43 (0)5 7255 - 30250

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 19.07.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen