zurück

Umgebungsgestaltung

Die Grundprinzipien der entwicklungsfördernden Pflege wurden bei der Planung des Eltern-Baby Zentrums berücksichtigt, indem wir die Umgebung den Bedürfnissen des Kindes und seiner Familie angepasst haben. Die Lage des Hauses ist ideal, es ist zwischen Lindhofstraße mit direktem Zugang und der Grünzone des SALK-Geländes ideal positioniert. Der Familie steht ein Kaffeehaus und ein schön gestalteter Außenbereich zur Verfügung, im Ambulanzbereich befindet sich eine Kinderspielecke, die Anbindung an die Frauenklinik mit Kreissaalbereich, Wochenbettstation ist optimal gelöst.

Für alle Mütter ist die Möglichkeit eines Aufenthaltes, auch über Nacht, bei Ihrem Neugeborenen vorhanden: neben dem Kind in einem eigenen Bett, in den 5 Mutter-Kindeinheiten, sowie im Eltern- Refugium, in dem 4 Mütter/Elternzimmer und Gemeinschaftsräume zur Verfügung stehen. Dort können sich auch Geschwisterkinder in dafür geschaffenen Spielbereichen aufhalten.

Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept schützt das Kind vor Lichtreizen, unterstützt die Arbeit beim Kind optimal und vermittelt der Mutter eine heimelige Atmosphäre. Wände mit Spezialdämmung, gedämmte Schubladensysteme, ein optimiertes Ver- und Entsorgungssystem und andere logistische Feinheiten sollen die auf einer traditionellen Neonatologie übliche akustische Reizüberflutung verhindern. Auch die Verlagerung der Visite in den Visitenraum und der Elterngespräche in eigene Besprechungsräume unterstützen dieses Konzept.

Letzlich ist insbesonders die Struktur der Intensivzimmer, die in kleinstmögliche Einheiten unterteilbar sind, eine grundlegende Bedingung für die dringend erforderliche Intimität, die eine Umsetzung einer entwicklungsfördernden Betreuung ermöglichen.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 26.04.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen