zurück

Craniosakrale Impulsregulation

Liebevoll genannt "Frühchen" sind oftmals "2Hände voll Leben".Sie brauchen viel medizinische Unterstützung und Hilfe. Zusätzlich können sie durch eine sanfte Anwendung einer spez. Energiearbeit - der Craniosacralen Impulsregulation- (C.S.I.R.) in  ihrer motorischen und sensorischen Entwicklung unterstützt und gefördert werden.

Diese aus der Osteopathie heraus entwickelten Form der Energiearbeit ist eine sehr sanfte, schmerzfreie Anwendung, die den Menschen in seiner Ganzheit betrachtet (Körper, Geist und Seele). Die Gesundheit von Schädel (Cranium) über Wirbelsäule und Becken bis zum Kreuzbein (Sacrum) und dem Bindegewebe wird gefördert, das Baby hat die Möglichkeit, wieder in sein Gleichgewicht zu finden. C.S.I.R. führt zu einer tiefgehenden Entspannung und verbesserten Körperwahrnehmung.

Dieses Angebot aus dem Gebiet der komplementären Pflege ist für alle Frühchen wohltuend und speziell empfohlen zur Unterstützung bei Saug- und Trinkprobleme und Verdauungsstörungen, nach traumatischen Geburten oder Kaiserschnitt, Geburt aus Steißlage oder auch nach Mehrlingsgeburten.

Wurde das Baby z.B. durch Kaiserschnitt entbunden, kann der Zauber der Geburt auf emotionaler Ebene für Eltern und Kind durch ein Re-Bonding nachgeholt werden. Es ist ein Geborenwerden in Liebe und achtsamer Form! Die Bindung wird verstärkt und bekommt eine ganz besondere Qualität.

Gerade Frühchen benötigen viel Sensibilität in der Pflege, womit durch die Craniosacrale Impulsregulation ein weiterer Schritt getan werden kann.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 26.04.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen