zurück

Pädiatrische Diabetologie

Der Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) des Kindes- und Jugendalters stellt eine der häufigsten chronischen Krankheiten dieser Altersgruppe dar und zeigt, wie auch der noch wesentlich häufigere Diabetes des Erwachsenen, gerade im letzten Jahrzehnt eine ständige Zunahme in seinem Auftreten. Für die mit Abstand häufigste Form ist von Beginn an eine Abhängigkeit von einer regelmäßigen Insulinzufuhr („Insulin-abhängiger Diabetes“) gegeben. Auch an unserer Kinderklinik war dieser Trend deutlich zu erkennen, so mussten im Jahr 2012 achtzehn Patienten unter 18 Jahren erstmals mit dieser Diagnose in Behandlung kommen.

Betreuungskonzept

Die Betreuung der Patienten mit Diabetes ist multidisziplinär, d.h. verschiedene Fachbereiche übernehmen spezialisierte Aufgaben, um ein möglichst wirkungsvolles und selbständiges Management der Behandlung des Diabetes durch den Patienten selbst oder durch Eltern und Betreuer  sicherzustellen. Zu diesem Betreuungsteam zählen neben den Ärzten (Doz. Dr. Rittinger, Dr. Steigleder-Schweiger, Dr. Gottardi, Dr. Koncz), Diabetesberaterinnen, Diätologinnen, Sozialarbeiter, klinische Psychologin Fr. Mag. Laimer und ein supervidierender Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Leistungen

Ambulante Kontrollen durch das ärztliche Team und die Diabetesberaterin, stationäre Schulungen bei Manifestation sowie Nachschulungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Anwendung der Insulinpumpentherapie (etwa 50% der Patienten sind mittlerweile mit einer Insulinpumpe versorgt).

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 26.04.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen