zurück

Sportkardiologie

Die sportkardiologische Untersuchung ist ein wichtiger Bestandteil der Sportmedizin und hilft die Zahl der plötzlichen Herztode im Sport, wie in Italien gezeigt, drastisch zu senken. Das ehemals deutlich erhöhte Risiko für einen Sportler, einen plötzlichen Herztod zu erleiden, wurde dank verpflichtender jährlicher sportmedizinischer Untersuchung durch speziell ausgebildete Sportmediziner unter das Niveau der Normalbevölkerung gesenkt!


Abbildung: Corrado, D., C. Basso, et al. (2008). "Pre-Participation Screening of Young Competitive Athletes for Prevention of Sudden Cardiac Death." JACC 52(24): 1981-1989.

Herzultraschall

Bei dieser Untersuchung wird mittels eines Ultraschallgeräts das Herz vermessen und die Pumpfunktion erfasst. Mit der Farbdoppler Echokardiographie kann zudem der Blutfluss im Herzen dargestellt werden, sowie die Funktion der Herzklappen beurteilt werden. Die gesamte Untersuchung ist nicht invasiv, absolut schmerzlos und dauert zwischen 20-30 Minuten. Es sind keine Risiken, Komplikationen oder Langzeitschäden bekannt.

 

Ein neues und modernes Herzultraschallgerät für Echokardiographien steht für diese Untersuchungen zur Verfügung.
 

Langzeit Blutdruckmessung und Langzeit-EKG


Sollten bei der Ergometrie Auffälligkeiten im EKG oder im Blutdruckprofil aufscheinen oder Sie im Alltag bzw. beim Sport Unregelmäßigkeiten bemerkt haben, so stehen Ihnen weiterführende Untersuchungsmöglichkeiten wie eine 24h-Blutdruckuntersuchung oder eine Langzeit-EKG-Aufzeichnung mittels 24h-EKG zur Verfügung.
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 21.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen