zurück

Kinderklinik/ Milchküche

Wir versorgen unsere kleinsten Patienten nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, mit besonderem Augenmerk auf Verwendung von Muttermilch.

Die Tätigkeiten in der Kinderklinik lassen sich grob in zwei Bereiche gliedern

  1. Direkter Einsatz in der Milchküche:
    Hier werden sämtliche Säuglingsnahrungen, zum Teil auch individuell nach diätetischem Bedarf - nach neuesten wissenschaftlichen und hygienischen Standards produziert und abgefüllt.
  2. Ernährungstherapie und Ernährungsberatung
    Werden stationär und ambulant durchgeführt und sind häufig ein wesentlicher Bestandteil bei der Behandlung von kranken Kindern und Jugendlichen

Ernährungsmedizinisch beeinflussbare Krankheitsbilder sind

  • Angeborene Stoffwechselstörungen (z.B. PKU)
  • Zöliakie
  • Cystische Fibrose
  • Epidermolysis bullosa
  • Adipositas
  • Gastroenterologische Erkrankungen (Enteritis, Obstipation, Morbus Crohn, ....)
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Chronische Niereninsuffizienz
  • Gedeihstörungen
  • Allergien   

Prophylaktisch 

  • Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit
  • Gesunde Ernährung für Säuglinge und Kinder
  • Ernährung von allergiegefährdeten Kindern
     

Besondere Leistungen in der Kinderklinik

  • Seit 2001 wird von DiaetologInnen der H-2 Atemtest zur Diagnostikbei Verdacht auf Lactoseintoleranz oder Fruktosemalabsorptionsstörungen durchgeführt.
  • Als erstes Krankenhaus in Österreich wurde 1996 mit der Durchführung der doppelblindplacebonkontrollierten Nahrungsmittelprovokation (DBPCFC)unter Leitung von Herrn OA Dr. Isidor Huttegger begonnen. Diese Tests gelten als Goldstandard in der Diagnostik der Nahrungsmittelallergien.
  • Intensive, regelmäßige und aktive Mitarbeit in der Ambulanz für angeborene Stoffwechselstörungen.
  • Enge Zusammenarbeit mit der Stillberatung des Hauses, interdisziplinär wird versucht, das Stillen als beste Ernährung für Säuglinge optimal zu fördern.

Ziele:

  • Nahrungsmittelallergie zu beweisen und das jeweilige Nahrungsmittel eine gewisse Zeit zu eliminieren
  • wenn keine Nahrungsmittelallergie besteht unnötige Diäten von Kindern und deren Familien fernzuhalten
  • intensive, regelmäßige, aktive Mitarbeit in der Ambulanz für angeborene Stoffwechselstörungen
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 15.09.2015 Impressum Datenschutz AGB
x schließen