zurück

Ärzte/-innen und Zuweiser/-innen

Zuweisung in unsere Ambulanz

Die Zuweisung erfolgt durch Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin, den niedergelassenen Facharzt/die niedergelassene Fachärztin oder durch die Fachabteilung des Salzburger Universitätsklinikums bzw. anderer Spitäler. Nur so lassen sich überlange Wartezeiten vermeiden. Selbstverständlich stehen wir über die Ambulanzzeiten hinaus für Notfälle jederzeit zur Verfügung. Im Ambulanztrakt stehen drei Linearbeschleuniger für die routinemäßige Teletherapie (Bestrahlung von außen). Für die Brachytherapie (Bestrahlung von innen) sind im Ambulanzbereich Nachladegeräte für die Kurzzeitbestrahlungen im Einsatz. Die intraoperative Radiotherapie wird im 1. Stock im institutseigenen Operationstrakt an einem weiteren Linearbeschleuniger durchgeführt. Mit den vorhandenen Bestrahlungsgeräten werden täglich (von Montag bis Freitag) etwa 140 – 170 Patienten/-innen behandelt. Pro Jahr werden zirka 1500 - 1700 Patienten/-innen mit über 500.000 Feldeinstellungen bestrahlt (eine Behandlungsdauer variiert je nach Behandlungsziel zwischen einer und acht Wochen). Für die überwiegende Zahl der Patienten/-innen werden mehr als zwei individuelle Bestrahlungspläne computergestützt erarbeitet. Zusätzlich werden jährlich auch mehrere Tausend Konsiliar- und Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt. Damit beweisen wir Tag für Tag unser Know-how, unsere Professionalität und unsere medizinische Spitzenstellung auf diesem Gebiet.


 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.10.2014 Impressum Datenschutz AGB
x schließen