zurück

radART -Institut ermöglicht Forschung und Entwicklung auf höchstem Niveau

Die wissenschaftliche Stärke unserer Universitätsklinik für Radiotherapie und Radio-Onkologie liegt in der medizinisch- technischen Entwicklung. Durch die Gründung des Institute for research and developement of advanced radiation technologies, kurz radART an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) wurde eine Plattform zur kooperativen Entwicklung von robotierten Bestrahlungstechniken geschaffen.

Das Institut betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung um Technologien, Verfahren und Erkenntnisse zu produzieren, die einen Fortschritt in der Radiotherapie bei der hochpräzisen und -effektiven Behandlung von Tumorpatienten/- innen ermöglichen. Dabei werden auf den Gebieten Medizinische Physik, Informationstechnologie, Robotik und Bildgebung Prototypen und Konzepte erarbeitet, die rasch klinisch einsetzbar sind, kontrolliert evaluiert und weiter verbessert werden können. In Zusammenarbeit mit der Medizintechnik- Industrie werden Prototypen und Konzepte entwickelt und getestet.

Dazu werden Kooperationen eingegangen, die der Industrie Innovationen und Erkenntnisse aus der Integration neuer Technologien in die Arbeitsabläufe in einem klinischem Umfeld liefern sollen, die aber auch sicherstellen müssen, dass erfolgversprechende, neue Technologieentwicklungen aus Salzburg von kommerziellen Anbietern funktional und auf möglichst breiter Basis unterstützt werden. Am Institut wurden und werden hier erarbeitete Schlüsseltechnologien, Verfahren und Systeme, die einer kommerziellen Verwertung durch einen oder mehrere Industriepartner zugeführt werden können, weltweit patentiert. Erarbeitete Lösungen werden auch der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur weiteren Absicherung und in breiter, internationaler Zusammenarbeit zur kollaborativen Beschleunigung von Entwicklungen und zur Vorbereitung des Einsatzes zielführender, neuer Technologien unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Die enge Verschränkung zwischen anwendungsorientierter Forschung am radART-Institut und der Universitätsklinik für Radiotherapie und Radio-Onkolgie ermöglicht unseren Patienten/-innen raschesten Zugang zu strahlentherapeutischer Spitzentechnologie. Es ist nicht Ziel des Institutes, Innovationen zu marktreifen, kommerziellen Produkten mit kalkuliertem, ökonomischem Nutzen zu entwickeln – dies bleibt der Industrie vorbehalten. Seine Aufgabe ist aber, innovativ im klinischen Nahfeld tätig zu sein, und Prototypen, Verfahren und Systeme, die eine verbesserte radiotherapeutische Behandlung von Krebspatienten/ -innen ermöglichen, vorzuschlagen, zu optimieren, bekanntzumachen und damit auch zu einem breiteren Einsatz effizienter Lösungen in den Kliniken weltweit beizutragen.

Das Institut ist der Vernetzung von Strahlentherapien verpflichtet, indem Informationstechnologien entwickelt werden sollen, die extramurale Konsultationen und Dienstleistungen von hochspeziellen Behandlungsmethoden im Verbund mit einer qualitätsgesicherten Standardtherapie klinikübergreifend unterstützen sollen. Diese Technologien sollen auch die Teilnahme an multizentrischen Studien ermöglichen, die zur Hebung der Qualitätsstandards in der Strahlentherapie initiiert werden sollen.

Links:

radART
http://www.open-radart.org/cms/index.php

 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 17.03.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen