zurück

Facharztausbildung

Bezeichnung der Stelle Arzt in Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Asisistenzarzt/ärztin
Struktur – Eingliederung Ärzteteam der Universitätsklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Vorgesetzter Oberarzt, Primar bzw. Facharzt
Der Stelleninhaber wird
vertreten von
AssistenzarztInnen /TurnusärztInnen
Der Stelleninhaber vertritt Abgeschlossenes Studium,  vorteilhaft Turnus bzw. adäquate klinische Erfahrung, psychotherapeutische Ausbildung mit Selbsterfahrung, soziale Kompetenz, Entscheidungskraft, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit,  Belastbarkeit, Flexibilität, Freude und Interesse am Umgang mit psychisch kranken Kindern und Jugendlichen, Bereitschaft sich weiter zu bilden, Interesse an wissenschaftlicher Arbeit.
Qualifikation und Anforderung an den Stelleninhaber Selbstständige ärztliche Fallführung,  Erwerb klinischer /wissenschaftlicher Expertisen inklusive Spezialisierung, Anleitung der in Ausbildung befindlichen Kollegen im jeweiligen Tätigkeitsbereich
Unterstützung des Klinikvorstands
Ziele der Stelle Selbstständige ärztliche Fallführung,  Erwerb klinischer /wissenschaftlicher Expertisen inklusive Spezialisierung, Anleitung der in Ausbildung befindlichen Kollegen im jeweiligen Tätigkeitsbereich
Unterstützung des Klinikvorstands
Arbeitszeit Kernarbeitszeit 100%: 8 Uhr bis 16 Uhr 30
Aufgaben und Kompetenzen Selbständige Betreuung von Patienten: in Abstimmung mit der diesbezüglichen Freigabe durch LOA/OÄ/FÄ
  • Aufnahmegespräch mit Anamnese mit der Entscheidung der Art der Aufnahme- und Aufenthaltsbezeichnung, Planung und Entwicklung eines Behandlungskonzepts im Team,
  • Verantwortlichkeiten festlegen, Ausfüllen des Kurvenblatts bei Aufnahme, Aufnahmedekurs, Arztberichte, medikamentöses Regime, Vorstellen aller neu aufgenommenen Patienten in den Besprechungen
  • Kontaktaufnahme mit Erziehungsberechtigten
  • Überwachung und ggf. Modifikation und Korrektur der Behandlungsstrategien,
  • Moderation i.R. von Aufnahme-, Reflexions- und Entlassungsgesprächen sowie Helferkonferenzen, Planung der Entlassung
  • Kooperation mit dem Pflegepersonal:  gegenseitiger Austausch  mit Berücksichtigung von Vorschlägen oder Bitten des Pflegepersonals in den Morgenrunden und Teambesprechungen
  • Kontaktaufnahme mit Kollegen anderer Abteilungen bzw. Kliniken und nicht-medizinischen Helfersystemen
  • Akutambulanz , Nacht- und Wochenenddienste
  • Aktive Beteiligung an Fort- und Weiterbildung und Teilnahme an Supervisionen, Intervisionen
  • aktive Beteiligung an Lehre und Forschung
  • Durchlaufen aller Teilgebiete der KJP i.R. der Ausbildung (siehe Rasterzeugnis)
  • Teilnahme an einschlägigen Fortbildungsveranstaltungen der ÖGKJP oder gleichwertiger Angebote für AssÄrztInnen im Fach KJP sowie Kongressteilnahme
  • Beginn einer Psychotherapieausbildung

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 18.11.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen