zurück

Aufgabenbereich

Die präklinische Notfallmedizin versteht sich als „verlängerter Arm“ der Klinik und hat das Ziel möglichst rasch nach dem Auftreten eines medizinischen Notfalls einen Patienten-Arzt-Kontakt herzustellen. Das Spektrum dieser Notfälle ist sehr breit und erstreckt sich von Kindernotfällen bis zu Notfällen im hohen Alter, von internistischen, neurologischen, gynäkologischen bis hin zu traumatologischen Notfällen.
Dies erfordert vom Notarzt und seinem gesamten Team ein hohes Maß an klinischer Routine, Erfahrung und Flexibilität, um dieses breite Spektrum entsprechend abdecken zu können.
Die präklinische Notfallmedizin unterscheidet sich von der klinischen Medizin durch die oft widrigen Umstände (Witterung, schlechte Lichtverhältnisse, Gefahren), eingeschränkte diagnostische Möglichkeiten und durch einen enormen Zeitdruck unter denen kurzfristig schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden müssen, um einerseits dem Patienten die notwendige Therapie zukommen zu lassen und ihm andererseits nicht weiter zu schaden.
Der Verbleib am Einsatzort sollte so kurz wie möglich dauern, da meist die Zeit gegen den Patienten läuft und viele notwendige diagnostische und therapeutische Maßnahmen erst im Krankenhaus getroffen werden können.

Aufgaben der Notärzte

  • Abwicklung der diversen Einsätze und deren entsprechende Dokumentation
  • organisatorische Aufgaben, die für den laufenden Betrieb notwendig sind
  • Ausbildung und Einschulung von Notärzten und Praktikanten
  • Betreuung von diversen präklinischen Studien
  • Entwicklung und Einführung neuer Therapiekonzepte (der Notarzthubschrauber C6 ist z.B. der erste und einzige Rettungshubschrauber in Österreich der eine präklinische therapeutische Kühlung nach erfolgreicher Reanimation nach den geltenden ERC-Richtlinien durchführt)
  • Erstellung und Aktualisierung von Checklisten
  • Lehre an der PMU und entsprechende Vorbereitung des Unterrichts
  • Betreuung von Reanimationskursen im Haus
  • Evaluation von stattgefundenen Notfällen im Haus
  • Entwicklung und Einführung eines Medical Emergency Teams für das Universitätsklinikum Salzburg
  • Förderung der Zusammenarbeit mit den niedergelassenen KollegInnen
  • Entwicklung eines Notfallkompendiums für die niedergelassenen KollegInnen
  • Vorbereitung und Durchführung von Fortbildungen
  • Literaturstudium
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 06.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen