zurück

Gastroenterologie-Hepatologie - Allgemein


Leber- und Verdauungserkrankungen
(25%) sind neben den Herz-Kreislauferkrankungen (30%) die häufigsten medizinischen Notfälle und ebenso ein bedeutender Anteil der chronischen Erkrankungen innerer Organe. Der Schwerpunkt Gastroenterologie-Hepatologie ist – in enger Kooperation mit der Viszeralchirurgie – ein überregionales Kompetenzzentrum für die ambulante und stationäre Versorgung von Patienten mit Erkrankungen dieser Organe. Die gute interdisziplinäre Kooperation zwischen Viszeralchirurgen und Gastroenterologen hat die Errichtung eines Bauchzentrums (bis 2011 in der Chirurgie-West) eingeleitet.

Die Univ.-Klinik für Innere Medizin I leistet das gesamte Spektrum der Gastroenterologie. Ein besonderes Anliegen ist uns die Krebs-Vorsorge/Diagnostik der Gastrointestinalorgane (dem führenden Organsystem in der Krebsstatistik), ebenso die Diagnostik und Therapie von Darmerkrankungen, Pankreas- /Gallenwegserkrankungen und Lebererkrankungen an unseren Spezialambulanzen und auf der Schwerpunktstation. Diese Patienten können ggf. an multizentrischen Therapiestudien teilnehmen, z.B. zur Behandlung des Leberversagens mit Albumin-Dialyse. Bei akutem Leberversagen oder fortgeschrittener Leberzirrhose erfolgt die Lebertransplantation nach Verlegung an den österreichischen Transplantationszentren, die weitere Versorgung aber wieder in unserer Leberambulanz.

Unsere Endoskopie ist spezialisiert auf die Tumorvorsorge/–diagnostik, insbesondere die interventionelle Endosonographie zum Tumorstaging (mit Histologiegewinnung), die endoskopische Tumortherapie mit Mukosektomie von Frühkarzinomen und photodynamischer Lasertherapie von Ösophagus- und Gallengangskarzinomen, sowie die Implantation von Endoprothesen in Tumor-Stenosen des Gastrointestinaltraktes. Wir leisten die moderne interventionelle Endoskopie (mit Histologiegewinnung und Eingriffen) am Dünndarm mittels Doppelballon-Enteroskopie, an den Gallenwegen mittels Cholangioskopie, intraduktaler Endosonographie und perkutan-endoskopischer Rendez-vous-Verfahren, sowie am Pankreas mittels ERCP (Lithotripsie, Endoprothesen) und kombinierter endosonographisch-endoskopischer Pankreasinterventionen (Abszess-/Zysten-drainagen, transgastrale retroperitoneale Nekrosektomie).

Derzeit verfügen wir über 10 Schwerpunktbetten, 3 Spezialambulanzen, eine Endoskopie mit modernsten Verfahren, interventionelle Abdomensonographie, Atemtest-Verfahren, sowie spezielle Labordiagnostik im Molekularbiologischen Labor.
 

Endoskopiezahlen und Patientenfrequenz der GE-Ambulanzen


* Umzug in die interdisziplinäre Endsokopie der Chirurgie West mit Reduktion der Personal- und Raumressourcen für die Endokopie der Inneren Medizin 1 / Gastroenterologie.
§ Reduktion durch nicht nachbesetzte Endoskopie-Assistenzstellen vor Umzug in die interdisziplinäre Endoskopie

 

Links:
www.oeggh.at, www.dgvs.de, www.gasl.de, www.ecme-gastro.de

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen