zurück
Silvester 2012 – 14 Babys in 24h
Silvester 2012 – 14 Babys in 24h

Silvester 2012 – 14 Babys in 24h:

Viele Babys und alkoholbedingte schwere Augenverletzungen und Brüche

Am Silvestertag und in der ersten Hälfte des Neujahrstages war Hochbetrieb im Kreissaal der Uniklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Salzburger Universitätsklinikum: Am letzten Tag des Jahren wurden noch 9 Babys geboren und seit Mitternacht des neuen Jahres erblickten bereits 3 Buben und ein Zwillingspärchen (2 Mädchen) das Licht der Welt.
Vor allem schwere Augenverletzungen mit zum Teil bleibenden Schäden aber auch viele Brüche wurden in der verregneten Silvesternacht im Landeskrankenhaus – Universitätsklinikum behandelt. Augenprellungen durch explodierende Feuerwerkskörper und Hornhautverbrennungen durch Pulverschmauch sind die traurige Bilanz der Universitätsaugenklinik.

Auf der Uniklinik für Unfallchirurgie wurde, wie bereits gestern berichtet, ein erst 17-jähriger mit einer schweren Handverletzung notversorgt. Er verlor dabei zwei Finger der linken Hand. Darüber hinaus mussten viele Brüche, Verstauchungen und Bänderverletzungen durch Stürzte bei rund 60 Patienten ambulant versorgt werden. Dazu kamen einige Akutoperationen von Sprunggelenks-, Hand und Oberarmverletzungen. Die unsachgemäße Benutzung von Raketen und Böllern in Verbindung mit übermäßigen Alkoholkonsum waren Hauptursache der für die vielen Verletzungen.

Auf der INA-Internistische Notaufnahme des Salzburger Universitätsklinikums wurden rund 80 Patienten in den vergangenen 24h verzeichnet – hauptsächlich alkoholbedinget Aufnahmen. Die Promille-Höchstmarke wurde bei einem 24-jährigen Salzburger mit 2,7 Promille gemessen.

Auf der Universitätsklinik für Hals-, Nasen und Ohrenheilkunde wurden vor allem Patienten mit Nasenbeinbrüchen behandelt. Patienten mit Knalltraumen werden wie jedes Jahr erst in den nächsten Stunden und Tagen erwartet. Einige Kiefer- und Augenhöhlenfrakturen die durch Gewalteinwirkungen entstanden wurden auf der Kieferchirurgie versorgt.


Rückfragen an:

Mag. Mick Weinberger
Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing,
SALK Pressesprecherin
 
Gemeinnützige Salzburger
Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
 
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg
Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mobil: +43/(0)676 89972 1007
Fax: +43 (0)5 7255-20195
m.weinberger@salk.at
presse@salk.at
office@salk.at

Download

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 01.12.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen