zurück

Klinisch-psychologisches und psychotherapeutisches Leistungsangebot für stationäre PatientInnen

  • Klinisch-psychologisches und psychotherapeutisches Leistungsangebot für stationäre PatientInnen
  • Psychologische Diagnostik hinsichtlich kognitiver Leistungsfähigkeit, Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnis, Intelligenz und Persönlichkeit.
  • Beurteilung hinsichtlich Arbeitsfähigkeit, beruflicher Umschulung, Fahrtauglichkeit, rehabilitativer, neuropsychologischer und psychotherapeutischer Maßnahmen.
  • Psychologische Behandlung von PatientInnen mit Suchtkrankheiten, psychischen, psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen, Familienkonflikten und Partnerschaftsproblemen, Essstörungen, onkologischen und neurologischen Erkrankungen sowie chronischen Schmerzzuständen.
  • Psychologische Beratung von PatientInnen und ihren Angehörigen bei Lebenskrisen, als auch bei psychischen Auswirkungen schwerer Erkrankungen, Depressionen, Panikattacken, Angst und Problemen in der Ausbildung und am Arbeitsplatz.
  • Psychologische Betreuung von schwerstkranken PatientInnen, einschließlich PatientInnen der Intensivstationen sowie deren Angehörigen.
  • Psychologische Betreuung und Psychotherapie hinsichtlich der Lebenszielplanung nach Lebenskrisen, Erkrankungen oder Unfall.
  • Weitere Angebote: Psychologische Suizidprävention, Biofeedback, computerunterstützte neuropsychologische Diagnostik und Therapie, computerunterstützte psychologische Diagnostik und Therapie, kognitives Training und computerunterstützte kognitive Rehabilitation, Entspannungstechniken, psychologische Gruppengespräche, psychologische und psychotherapeutische Nachbehandlung nach stationärem Aufenthalt.

Neuropsychologie


Die klinischen NeuropsychologInnen untersuchen Zusammenhänge zwischen den Funktionen des Gehirns und den geistigen Leistungen.
Sie behandeln Störungen im Erleben und Verhalten, die in Zusammenhang stehen mit Vorgängen im kranken oder geschädigten Gehirn. Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in der psychologischen Diagnostik hinsichtlich Abklärung der kognitiven Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit, der Berufsfähigkeit und Fahrtüchtigkeit sowie der Persönlichkeitsbeurteilung, der psychologischen Behandlung und Beratung der PatientInnen und ihrer Angehörigen sowie der Psychotherapie.
Ein Spezialgebiet ist die neuropsychologische Rehabilitation, dabei werden für PatientInnen Verfahren bereitgestellt, mit deren Hilfe das Ausmaß, der durch die Hirnschädigung bedingten Beeinträchtigungen, reduziert und das Höchstmaß an erworbenen Fähigkeiten gefördert werden kann.

Kinder- und Jugendpsychologie

Das Aufgabengebiet besteht primär in Diagnostik und Behandlung von Teilleistungsschwächen, der Erziehungsberatung bei Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten unter Einbeziehung von Bezugspersonen aus dem familiären Umfeld.

Gerontopsychologie


Die Gerontopsychologie beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erforschung des menschlichen Verhaltens und Erlebens im höheren Lebensalter.
Die Aufgaben des klinischen Gerontopsychologen bestehen in klinisch-psychologischer Diagnostik hinsichtlich allgemeiner kognitiver Leistungsfähigkeit, dementiellem Abbau der Persönlichkeit, der Geschäftsfähigkeit und des Schweregrades einer Depression, in klinisch-psychologischer Behandlung, Beratung und Betreuung von Angehörigen sowie Psychotherapie.

Folgende psychotherapeutische Methoden werden angeboten:

  • Autogenes Training
  • Dynamische Gruppenpsychotherapie
  • Klientenzentrierte Psychotherapie
  • Psychoanalyse
  • Psychodrama
  • Systemische Familientherapie 
  • Verhaltenstherapie
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen