zurück

Wissenschaft - Forschung - Studien

Das Institut für Radiologie beschäftigt sich in der Zukunft mit folgenden Themen:

Bis 2010

  • Muskulatur des Beckenbodens und Funktionsdiagnostik (muskuläre Defekte) mittels MRT
  • Spektroskopie, Diffusion und Diffusion Tensor der Ovarien und des Uterus mittels MRT
  • Lymphknotenspezifische Kontrastmittel  in der MRT (Vergleich Histo-PET/CT)
  • Rezidivdiagnostik Ovarialkarzinom 3T-MRT und PET/CT
  • Multicenterstudie MSCT bei Endometriose (Vorbereitungen laufen derzeit)
  • Mammadiagnostik: Details Dr. Weismann
  • KM-Ultraschall bei Pyelonephritis und anderen Nierenentzündungen
  • In vivo Knorpelforschung mit 3T (Kooperation mit Dr. Eckstein, Anatomie)
  • Gefäßplaque-Diagnostik mit CT/MRT
  • Forensische Radiologie: Schleudertrauma
  • Elektrophysiologie und Herz-CT 

Bis 2020

  • MR-Spektroskopie zur Charakterisierung extracranieller Tumoren
  • Funktionelle MRT: Darmmotilität, Nierenfunktion, Lungenfunktion etc.
  • Präoperatives Staging mittels tumorspezifischer Marker in der MRT
  • Bildgebung für Therapieansprechen mit tumorspezifischer Pharmaka
  • Molekulare Bildgebung mittels MRT
  • 7-T MRT, MR-Mikroskopie und Elastographie
  • Sportartikelprüfung, Leistungssport und Radiologie
  • Pharmakologie, medizinische Produkte und Radiologie
  • Produktprüfung: Wirkung von Dauerbelastung mit Radiologie
  • Wissenschaftliche Schwerpunkte in allen 10 Teilbereichen der Radiologie
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen