zurück

Behandlung

Was ist eine psychosomatische Behandlung?

Die Behandlung der psychosomatischen Erkrankungen wird mit einem integrativen Therapieprogramm durchgeführt, an dem alle Teammitglieder mitarbeiten.
Die Behandlungen erfolgen vorwiegend im Gruppensetting. In einem geschützten Rahmen können Einsichten gewonnen und neue Verhaltensweisen erlebt und geübt werden. Dabei wird zwischenmenschliches Verstehen gefördert.
Einzelgespräche mit den Bezugstherapeuten/-innen (einmal wöchentlich) unterstützen den gruppentherapeutischen Prozess. Der/die Patient/-in bespricht gemeinsam mit seinem/ihrer Therapeuten/-in die persönlichen Probleme sowie die neuen Erfahrungen während der tagesklinischen Behandlung.
Alle therapeutischen Interventionen orientieren sich an einem individuellen Therapiefokus, welcher vom Therapeutenteam in Zusammenarbeit mit dem/der Patienten/-in erarbeitet wird.

Behandlungsziele

Wir unterstützen die Patienten/-innen

  • ein Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Psyche und Körperfunktionen zu entwickeln,
  • die seelische und körperliche Befindlichkeit zu verbessern,
  • die Selbstwirksamkeit und die zwischenmenschliche Kompetenz zu erhöhen und das Stressmanagement zu optimieren,
  • Spannungsregulation und Symptomkontrolle zu entwickeln,
  • ein vertieftes Körper- und Selbsterleben zu erfahren.
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen