zurück

Neuigkeiten

Umstellung EBV-Virusgenomnachweis
(22.122011)

Wir haben auf den neuen Abbott Real-Time PCR Assay zum qualitativen und quantitativen EBV-Virusgenomnachweis umgestellt. Die Ergebnisse der Vergleichsuntersuchungen zeigen eine sehr gute Übereinstimmung (siehe Graphik) mit der bisher verwendeten Methode (Roche, LightCycler EBV-quant Kit). Vorteile der neuen Methode sind die höhere Sensitivität (Nachweisgrenze 154 copies/ml), eine automatisierte Probenvorbereitung sowie die längere Stabilität der Kalibration.

Materila: wie bisher - EDTA-Blut

 

Zuständiger Akademiker: Priv. Doz. Dr. Hannes Oberkofler

 

Modifikation des Hepatitis-B-DNA-Tests
(22.7.2009)

Ab sofort erfolgt bei der Bestimmung der Hepatitis-B-DNA eine Methodenmodifikation. Dies hat den Vorteil, dass eine höhere Linearität als bisher gegeben ist.
Bei der Auswertung der Vergleichsdaten zeigte sich eine sehr gute Übersinstimmung:
sowohl die Ergebnisse unterhalb, bzw die Ergebnisse oberhalb des Messbereiches (20 bzw. 7  Werte) als auch die Ergebnisse im Messbereich zeigen ein sehr gute Korrelation
(r = 0,992, n =39, siehe Graphik)

Für den Inhalt verantwortlich: DI Ilse Schmid

 Methode

alt (Copies/mL) 

modifiziert (Copies/mL) 

 Mittelwert

24042 

32246

 Median

 1746

1769

 r

 0,992

 
 n

 39

 


Negative Übereinstimmung

 20

Graphik

39

> 600000 Copies/mL

7


Umstellung Interleukin 6
(29.4.2009)

Ab sofort erfolgt bei der Bestimmung des Interleukin-6 eine Methodenumstellung. Bei der Auswertung der Vergleichsdaten zeigte sich eine sehr gute Korrelation (r=0,965), die Ergebnisse der neuen Methode sind ca. 30% höher als die der alten (siehe Graphik und Tabelle)
Bei Verlaufsuntersuchungen werden überlappend alte und neue Werte eingegeben

Für den Inhalt verantwortlich: DI Ilse Schmid 

Methode

 neu (Roche)

alt (DPC) 

N

 83

 
Korr. Koeff.

 0,965

 
Median

 415

 271

Mittelwert

 374,32

 272,48

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 01.12.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen