zurück
Hubschraubereinsatzübung im LKH
Hubschraubereinsatzübung im LKH

Hubschraubereinsatzübung im LKH

Gemäß § 11 Zivilluftfahrt-Vorfall-Notfallmaßnahmenverordnung wird morgen, 10. März 2009 zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr eine Hubschraubereinsatzübung im Landeskrankenhaus - Universitätsklinikum Salzburg stattfinden.

Im Rahmen dieser Übung wird ein Hubschrauber des Innenministeriums (Polizei) am Hubschrauberlandeplatz der Chirurgie West im Landeskrankenhaus landen. Aufsteigender Rauch soll einen Hubschrauberbrand simulieren. Danach wird die übungsmäßige Alarmierungskette ausgelöst und die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettung eintreffen. In Folge dessen wird die Rudolf-Biebl-Straße voraussichtlich für kurze Zeit gesperrt sein.

Bilder vom Einsatz werden über eine Bilder-Poollösung bei Wild&Team zur Verfügung stehen. Treffpunkt für die Teilnahme ist pünktlich um 13.30 Uhr beim Haupteingang der Chirurgie West – danach eintreffende Journalisten können leider nicht mehr teilnehmen, da der Transportlift dann für die Übung blockiert ist. Die Teilnahmeanzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Die Experten des Roten Kreuzes, der Feuerwehr und der SALK stehen Ihnen dort für Fragen zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten!


Rückfragen an:
Mag. Mick Weinberger
Leiterin Public Relations und Klinikmarketing,
SALK Pressesprecherin
 
Gemeinnützige Salzburger
Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg
Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mobil: +43/0664 604141 1007
Fax: +43/0662/4482-1009
m.weinberger@salk.at
presse@salk.at
office@salk.at

Download

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 01.12.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen