zurück
Neuer Primar Chirurgie
Neuer Primar Chirurgie

Neuer Primar Chirurgie

Prof. Dr. Hubert Stein – Neuer Primar an der Universitätsklinik für Chirurgie am St. Johanns-Spital

Prof. Dr. Hubert Stein (44) wird zum neuen Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie am St.-Johanns-Spital bestellt. Er folgt Univ.-Prof. Dr. Erich Moritz, der in den verdienten Ruhestand wechselt. Der Experte auf dem Gebiet der Viszeralchirurgie wird neben seiner Tätigkeit als Primararzt auch an der Paracelsus Medizinischen Universität einen Lehrstuhl bekleiden und die Forschungstätigkeit an den SALK intensivieren.

Schwerpunkte
Professor Stein ist zur Zeit als leitender Oberarzt an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München tätig und daher mit allen Führungsaufgaben eines modernen Krankenhaus- und Qualitätsmanagements bestens vertraut. Im medizinischen Fachbereich qualifizierte sich der gebürtige Deutsche vor allem durch seine umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Viszeralchirurgie, wie Dr. Max Laimböck, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken, betont: „Professor Stein deckt als Experte das gesamte Spektrum der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, einschließlich der onkologischen, laparoskopischen, thorakoskopischen und endokrinen Chirurgie ab. Das heißt, er ist Spezialist für  alle Bereiche der Bauch- und Brustraumchirurgie und mit allen gängigen und modernen chirurgischen Verfahren bestens vertraut. Aufgrund seiner Kompetenzen in der Tumorchirurgie des gesamten Verdauungstraktes stellt er eine perfekte Ergänzung zu den Medizinern am St.-Johanns-Spital dar. Funktionsstörungen der Speiseröhre und des Magens, aber auch Tumore im Bereich der Lunge zählen ebenfalls zu seinen Spezialgebieten.“
Professor Stein führte seine berufliche Laufbahn auch des Öfteren in europäische und außereuropäische Länder, wo er intensiv in die Forschung eingebunden war. Von seinen umfassenden Erfahrungen in Forschung und Lehre können nun die Studenten der Paracelsus Medizinischen Universität profitieren, denn Dr. Hubert Stein wird in Salzburg auch einen Lehrstuhl inne haben.

Patientenorientiertheit
Der in Amberg in der Oberpfalz geborene Vater zweier Kinder ist in Deutschland bekannt für sein patientenorientiertes Denken. Das Wohl seiner Patienten ist ihm ein Herzensanliegen, wie auch Prim. Univ.-Prof. Dr. Gernot Pauser, Ärztlicher Direktor des St.-Johann-Spitals, bestätigt: „An der Klinik in München ist Prof. Stein rund um die Uhr erreichbar, um seinen Patienten und den Ärzten seiner Abteilung unterstützend zur Seite zu stehen. Seine offene und umgängliche Art wird bei Patienten und Mitarbeitern gleichermaßen geschätzt – er wird daher auch in menschlicher Hinsicht eine große Bereicherung für die Landeskliniken darstellen.“

Ziele von Professor Stein
Basierend auf seiner langjährigen Erfahrung im In- und Ausland gelten für Dr. Hubert Stein ein zeitgemäßer und teamorientierter Führungsstil sowie die Bereitschaft zur Umsetzung von innovativen Schritten als Selbstver-ständlichkeit. Darüber hinaus möchte der neue Leiter der Chirurgie auch die kooperative und konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern aller Fachbereiche der Landeskliniken forcieren sowie den guten Kontakt zu anderen Krankenhäusern der Region und den niedergelassenen Kollegen ausbauen. Auch in medizinischer Hinsicht hat sich die neue Führungskraft große Ziele gesetzt: „Um Tumore auf höchstem medizinischen Niveau zu behandeln, möchte Prof. Stein interdisziplinäre Therapiestrategien etablieren sowie den Einsatz minimal invasiver Therapieverfahren – die Grundpfeiler einer ökonomisch erfolgreichen Abteilung – vorantreiben“, skizziert Dr. Laimböck. 
Professor Dr. Hubert Stein freut sich bereits auf seinen Dienstantritt und die neuen Aufgaben als Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie am den SALK.

Für weitere Fragen steht zur Verfügung:
Mag. Mick Weinberger
Leiterin Public Relations und Klinikmarketing, Pressesprecherin
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Tel: +43 (0) 662 4482-1007
Mobil: +43 (0) 699 1707 1007
Fax: +43 (0) 662 4482-1009
presse@salk.at, m.weinberger@salk.at


 

Download

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 29.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen