Klinische Psychologie und Neuropsychologie

Ziel der Klinischen Psychologie in der Neurorehabilitation ist es, die Kinder und ihre Familien in den meist plötzlich veränderten Lebensumständen zu begleiten. Sorgen und Ängste der Kinder, der Geschwister und auch der Eltern sollen genauso Platz finden wie der Umgang mit der Erkrankung und den damit möglichen einhergehenden Veränderungen. Die Krankheitsverarbeitung, die Stärkung des Selbstwertgefühls und der emotionalen Stabilität sowie das Suchen von geeigneten Strukturen für Schule, Kindergarten und den Alltag sind Aspekte der psychologischen Begleitung.

Die Klinische Neuropsychologie versucht, das Kind nach einer erworbenen oder angeborenen Hirnschädigung täglich in seinem Bewusstseinszustand abzuholen und es in seinen zu diesem Zeitpunkt möglichen Fähigkeiten zu fördern und zu unterstützen. Das neuropsychologische Training wird deshalb individuell auf das Kind und seinen Fähigkeiten abgestimmt. Durch das Arbeiten mit Entspannungsgeschichten über Blickbewegungs- und Biofeedbacktrainings bis hin zu gezielten Trainings mit Gedächtnisaufgaben, Planungsaufgaben oder Konzentrations- und Aufmerksamkeitsspielen werden die Kinder und Jugendlichen in ihren Schwächen unterstützt. Die neuropsychologische Testdiagnostik hat zum Ziel, Stärken und Schwächen des Kindes abzubilden, um Empfehlungen hinsichtlich Schule oder Kindergarten leisten zu können.

Aktuelle Themen:

Aktuelle Themen:

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2017
Letzte Änderung: 24.07.2017 Impressum Datenschutz AGB
x schließen