zurück
Kinder- und Jugendchirurgie und Unfallchirurgie Salzburg:12-Jährigem wurde Finger wieder angenäht
Kinder- und Jugendchirurgie und Unfallchirurgie Salzburg:12-Jährigem wurde Finger wieder angenäht

12-Jährigem wurde Finger wieder angenäht

Besonderes Glück hatte ein zwölf Jahre alter Bub aus Berchtesgaden.

Bei einem Schwertkampf mit dem Lineal wurde ihm von einem Mitschüler vor 10 Tagen das Endglied des Zeigefingers der linken Hand abgehackt. In einer 4-stündigen Operation an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie im Universitätsklinikum Salzburg, konnte der Finger unter dem Mikroskop wieder angenäht werden. Dabei wurden sowohl der Knochen, die Sehne, der Nerv und die Arterie wieder miteinander verbunden. Die enge Kooperation des interdisziplinären Chirurgen Teams – mit dem Wiederherstellungschirurgen Dozent Dr. Heinrich Schubert und dem Kinder- und Jugendchirurgen Dr. Armin-Johannes Michel – und das Pflegeteam der Kinderchirurgie haben es gemeinsam geschafft, dass diese Operation und der spätere Heilungsverlauf so erfolgreich waren, sodass der Junge die Klinik bereits heute wieder verlassen kann.

Rückfragen an:
Mag. Mick Weinberger
Leiterin SALK Unternehmenskommunikation & Marketing

SALK - Salzburger Landeskliniken Betriebsgmbh.
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg
Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mobil: +43/0676 89972 1007
Fax: +43 (0)5 7255-20195
m.weinberger@salk.at
presse@salk.at
office@salk.at
www.salk.at


 

Download

Bilder

12-Jährigen wurde Finger wieder angenäht 12-Jährigen wurde Finger wieder angenäht Röntgen
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 01.12.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen