zurück
Jubiläumsfeier: 50 Jahre Orthopädie und Urologie in den Salzburger Landeskliniken
Jubiläumsfeier: 50 Jahre Orthopädie und Urologie in den Salzburger Landeskliniken

Jubiläumsfeier:50 Jahre Orthopädie und Urologie in den Salzburger Landeskliniken

Die Errichtung einer eigenständigen orthopädischen und urologischen Abteilung an den Salzburger Landeskliniken ist in erheblichem Maße der Initiative des Leiters der I. Chirurgischen Abteilung (1934–1964) und Spitalsdirektors (1951–1964) Hofrat Univ.-Prof. Dr. Erwin Domanig zu verdanken.

Die hohe Lebenserwartung beschert der Orthopädie zunehmend Patienten für Kunstgelenksimplantationen. Spitals- und Gesundheitsreferent und Landeshauptmann-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl erklärt: „Univ.-Prof. Dr. Ulrich Dorn kann mit seinem Team das 50-jährige Jubiläum der Universitätsklinik für Orthopädie heute in hellen und modernen Räumen des Hauses A (Chirurgie West) begehen. Von der Gründung 1964 bis Mai 2012 war die Orthopädie im Tiefparterre des alten Gebäudes der vormaligen Frauenklinik angesiedelt. Mit vielen innovative Methoden konnte die Salzburger Orthopädie Impulse setzen – Beispiele wie die erste Hüftendoprothese im Jahr 1969 oder 1971 das erste Knieimplantat, 1979 erstmals arthroskopische Knie-Operation. Aber auch die konsequente orthopädische Ultraschalluntersuchung aller Neugeborenen in Salzburg seit 1984 hat die Hüftoperationen im Kindesalter fast ausgelöscht. Mehr als 63.000 Salzburger Babys haben davon profitiert.“

Zum 50-jährigen Bestehen der Salzburger Urologie und Andrologie betont Spitals- und Gesundheitsreferent und Landeshauptmann-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl: „Die Universitätsklinik für Urologie und Andrologie in Salzburg ist heute ein Zentrum für laparoskopischer Chirurgie, das mit Prof. Dr. Günter Janetschek auch international in der Forschung eine wichtige Rolle spielt. Prof. Janetschek war der Erste, der in Europa eine Lebendspendernephrektomie durchgeführt hat. Für die Patienten liegen die Vorteile der minimal-invasiven Eingriffe auf der Hand: Verkürzte Rekonvaleszenz, kein großer Schnitt, und weniger Schmerzen. Die Laparoskopie ist heute ein fixer Bestandteil des urologischen OP-Programmes im Salzburger Uniklinikum.“

50 Jahre Orthopädie Salzburg
 „Professor Domanig war sehr weitsichtig…“ sagt Prof. Dr. Hanns Hofer, der ab 1964 die Abteilung für Orthopädie als erster Primararzt leitete. Weitsichtig, weil er eine seiner chirurgischen Assistentenstellen mit einem Facharzt für Orthopädie – mit Dr. Hanns Hofer – besetzte. Die Universitätsklinik für Orthopädie stellt seit rund 50 Jahren die orthopädische Versorgung im Bundesland Salzburg auf hohem Niveau sicher und ist auf die Diagnose, konservative und operative Therapie aller angeborenen oder erworbenen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates von Kindern und Erwachsenen spezialisiert. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Universitätsklinik für Orthopädie mit verwandten Fachdisziplinen im Landeskrankenhaus sowie mit der Außenstation der Landesklinik St. Veit gewährleistet den Patientinnen und Patienten eine individuelle, den Bedürfnissen optimal angepasste Behandlung. Univ.-Prof. Dr. Ulrich Dorn – seit 1992 Vorstand der Universitätsklinik für Orthopädie und seit 36 Jahren in der SALK tätig – erklärt: „In den vergangenen 50 Jahren konnten wir die Orthopädie zu einer modernen Klinik entwickeln, die in Forschung und Ausbildung stets am Puls der Zeit ist. Die Orthopädie war von 1964 bis 2012 im alten Gebäude der ehem. Frauenklinik mit der Urologie untergebracht. Mit der Übersiedlung der Orthopädie in das neue Gebäude der Chirurgie West im Jahr 2012 wurde vieles einfacher.“ SALK Geschäftsführer Univ.-Doz. Dr. Paul Sungler betont: „Neben dem breitgefächerten Leistungsangebot der Universitätsklinik für Orthopädie unter der erfolgreichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. Ulrich Dorn, wurde nicht nur die Lehre und Forschung im Rahmen der PMU großgeschrieben. Die Universitätsklinik für Orthopädie hält regelmäßig Instruktionstage für minimalinvasive Hüftendoprothetik ab und ist internationales Learning- Center. Viele ausländische Ärzte absolvieren Gastarztaufenthalte im Rahmen der American- Austrian-Foundation. Gemeinsam wurde in diesem Rahmen seit 1994 mit Dozenten des Hospitals for Special Surgery in New York dieser orthopädische Fortbildungskurs in Salzburg mit Kollegen aus osteuropäischen Ländern und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion abgehalten. Der Wissenstransfer in dieser Form ist eine weltweite Rarität.“

50 Jahre Urologie und Andrologie Salzburg
Die Gründung einer eigenen urologischen Abteilung am Landeskrankenhaus Salzburg erfolgt auch 1964. Vorher wurden urologische Patienten von der Abteilung für Chirurgie mitbetreut.
Die heutige Salzburger Urologie und Andrologie ist auf die Bereiche Infektionen des Urogenitaltraktes, allgemeine Urologie, urologische Onkologie, Steinleiden, Inkontinenz und Andrologie spezialisiert. Der Vorstand der Salzburger Universitätsklinik für Urologie und Andrologie, Univ. Prof. Dr. Günter Janetschek, ist der Spezialist, wenn es um die sogenannte „Schlüssellochchirurgie“, die Laparoskopie geht. Für die Patienten liegen die Vorteile der minimal-invasiven Eingriffe auf der Hand: Verkürzte Rekonvaleszenz, kein großer Schnitt, und weniger Schmerzen. Die Laparoskopie ist heute ein fixer Bestandteil des urologischen OP-Programmes. Ein wesentliches Aufgabenfeld liegt aber auch in der Versorgung von
Patienten mit Steinen im Harntrakt.


Bildrechte SALK/Wild&Team
Abdruck honoarfrei

Bildtext: v.l.n.r.:
SALK Geschäftsführer Doz. Dr. Paul Sungler, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Urologie Vorstand Primar Univ.-Prof. Dr. Günter Janetschek, Orthopädie Vorstand Primar Univ.-Prof. Dr. Ulrich Dorn, Spitals- und Gesundheitsreferent und LH-Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl und Professor Dr. Hanns Hofer, erster Orthopädie Vorstand 1964;

Historisches Bild: Eröffnung am 26. Oktober 1964 mit LH DDr. Hans Lechner (ÖVP),
Landesrat Weißkind (SPÖ), Landesrat Wolfsgruber (FPÖ), Univ.-
Prof. Dr. Karl Chiari, Primar Prof. Dr. Hanns Hofer (v. l. n. r.).

Rückfragen an:
Mag. Mick Weinberger
Unternehmenskommunikation und Marketing
SALK - Gemeinnützige Salzburger
Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mobil:+43/676/89972 1007
m.weinberger@salk.at
presse@salk.at
www.salk.at

 

 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 15.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen