zurück
Verunglückter Höhlenforscher im Salzburger Uniklinikum
Verunglückter Höhlenforscher im Salzburger Uniklinikum

Höhlenforscher auf dem Weg der Besserung

„Der 27-jährige verunglückte polnische Höhlenforscher ist sichtlich geschwächt aber bei gutem Allgemeinzustand“, erklärt Primar Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch

 „Der 27-jährige verunglückte polnische Höhlenforscher ist sichtlich geschwächt aber bei gutem Allgemeinzustand“, erklärt Primar Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch, Chef der Uniklinik für Unfallchirurgie am Salzburger Uniklinikum erleichtert. Mit leichten Unterkühlungen, einem leichten Schädelhirn-Trauma, linksseitigen Becken- und Rippenbrüchen,  zahlreichen Blutergüssen und Schwellungen wurde der Höhlenforscher Marek Gizowsky in der Nacht auf Samstag nach einer zweitägigen Rettungsaktion ins Uniklinikum Salzburg eingeliefert und liegt zur Zeit auf der Anästhesie-Intensiv-Wachstation.

Bildrechte SALK/Weinberger
Abdruck honorarfrei

Bild  1 v.l.n.r.:

Primar Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch 
Vorstand Uniklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie;

Höhlenforscher Marek Gizowsky;

Bild 2 v.l.n.r.:

Dr. Jacob Krammer   
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notarzt im Rettungsteam;
Höhlenforscher Marek Gizowsky;

Bild 3 v.l.n.r.:

Primar Univ.-Prof. Dr. Peter Gerner  
Vorstand Uniklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin;

Primar Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch  
Vorstand Uniklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie;

Dr. Jacob Krammer   
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notarzt im Rettungsteam;

Höhlenforscher Marek Gizowsky;

Bild 4 v.l.n.r.:

Dr. Jacob Krammer  
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notarzt im Rettungsteam;

Primar Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch 
Vorstand Uniklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie;

Primar Univ.-Prof. Dr. Peter Gerner 
Vorstand Uniklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin;

Rückfragen an:
Mag. Mick Weinberger
Leiterin SALK Unternehmenskommunikation & Marketing

Mobil: +43/0676 89972 1007
m.weinberger@salk.at 
presse@salk.at 
www.salk.at


 

 


 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 15.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen