Entlassungsmanagement

Das Entlassungsmanagement am Uniklinikum Salzburg - LKH dient der Gewährleistung einer bedarfsgerechten, poststationären Versorgung. Ein erfolgreiches Entlassungsmanagement minimiert bzw. beseitigt Schnittstellenprobleme zwischen intra- und extramuraler Versorgung und verhindert Wiederaufnahmen aufgrund fehlender Versorgung. Wir sehen Entlassungsmanagement nicht als Einzelereignis, sondern als kontinuierlichen Prozess.

Die folgenden Ziele sollen damit erreicht werden:

  • Steigerung der PatientInnenzufriedenheit
  • Vermeidung des „Drehtüreffektes“
  • Verbesserung der Zusammenarbeit mit allen intra- und extramuralen Schnittstellen
  • Verringerung der Belagsdauerüberschreitungen
  • Systematische Verbesserung der Versorgung
  • Entlastung des Stationspersonals

Das Entlassungsmanagement ist Montag bis Freitag von 7.30 bis 16.00 Uhr erreichbar.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2017
Letzte Änderung: 23.11.2017 Impressum Datenschutz AGB
x schließen