zurück

Ärzteinformationen

Unsere Abteilung führt sowohl balancierte Anästhesien als auch TIV- Anästhesien durch. Wir haben ein PDMS im Einsatz, welches OP- und Intensivstation übergreifend arbeitet.

Für kardiopulmonale Risikopatienten besteht die Möglichkeit des erweiterten hämodynamischen Monitorings mittels PICCO-Katheter. Für Patienten mit bekannten Narkoseproblemen (z.B. Atemwegsprobleme, Awareness, PONV (postoperatives Erbrechen oder Übelkeit), Herzrhythmusstörungen, Allergien) haben wir spezielle Verfahren, die von der bronchoskopischen Wachintuabtion bis zum perioperativen Einsatz temporärer Schrittmacher reichen. Es besteht die Möglichkeit des Narkosetiefemonitorings mittels Entropie.
Sollten Sie im Einzelfalle konkrete Fragen haben (nicht zuletzt zur generellen Anästhesiemöglichkeit bei multimorbiden Patienten) können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Bei entsprechender chirurgischer Indikation und deutlichem Patientenwillen können individuelle perioprative anästhesiologische Strategien auch diesem  Patienten u. U. eine sichere Narkose und damit Operation ermöglichen.

Wir besitzen die Weiterbildungsermächtigung für 2 Jahre. Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie gegebenenfalls auf der Homepage (www.salk.at) und in den österreichischen und deutschen Ärztezeitungen. Darüber hinaus sind uns auswärtige Kolleginnen und Kollegen jederzeit für Hospitationen willkommen.

Für Studenten besteht die Möglichkeit, in unserer Abteilung zu famulieren. Unsere Ergebnisse bei Famulaturranking.de sprechen für sich. Die Möglichkeit, ein PJ Tertial bei uns zu absolvieren, ist durch die Heimatuniversitäten beschränkt, aber möglich.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 19.07.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen