zurück

Trageberatung

Nach der Geburt erleben viele Eltern,dass sich ihr Baby am Arm oder an die Brust gekuschelt, am wohlsten fühlt. Es ist der Ort, der ihm die bisher vertraute Welt nahe bringt:

  • den Herzschlag hören
  • die Wärme des Körpers  fühlen
  • den bekannten Geruch
  • gehalten werden von umsorgenden Händen.


Körperkontakt zählt für ein kleines Kind ebenso zu den Grundbedürfnissen wie Essen und Trinken.
Sind diese Grundbedürfnisse erfüllt, befindet sich das Kind in einer guten, zufriedenen Grundstimmung,es ist ausgeglichener und weint weniger.

Für die Eltern ist durch die körperliche Nähe eine intensive Kontaktaufnahme zum Kind möglich.
Die sensible Wahrnehmung und Reaktion auf kindliche Bedürfnisse wird gefördert und die Eltern-Kind-Bindung gestärkt.

Wollen Eltern das Zusammenleben mit ihrem Kind auf diese Weise bereichern, stellt sich oft die Frage nach dem praktischen ,, Wie?''.
Hier setzt die Arbeit der Trageberaterin an.  Hintergründe und Auswirkungen des bewegten Körperkontaktes für Eltern und Kind werden in der Theorie erklärt. Vor allem aber wird  die Notwendigkeit des anatomisch korrekten Tragens vermittelt.
In Kursen und Einzelberatungen werden entwicklungsgerechte Tragetuch Bindevarianten vorgestellt und die Eltern zur praktischen Anwendung angeleitet.

Trageberatung

Elke Sams

DKKS

Elke Sams, IBCLC

Erreichbarkeit:

  • Donnertag und Freitag 8.30 bis 13.30 Uhr
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 26.04.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen