zurück

Für TurnusärztInnen

Fortbildungen an der III. Medizin

Morgenbesprechung: Montag bis Freitag: 09.00-09.45 Uhr im Seminarraum der III. Medizin, jeder TA soll mind. 2x/Woche teilnehmen

Case Discussions: jeden Donnerstag um 14.00 Uhr im SR der III. Medizin

Tumorboards: Liste in der Turnusmappe: jedes Tumorboard sollte möglichst einmal besucht worden sein

Montagsseminar: Montags 16.45 Uhr im SR der III. Medizin: einmal im Monat Doppelseminare mit einem klinischen und einem naturwissenschaftlichen Teil (Ankündigungen erfolgen per e-mail): [Lesen Sie mehr]

Online Fortbildungsmaterial: Veröffentlichungen unseres Teams:

CLL-Therapie: die tägliche Praxis
Auch in Österreich sind schon einige Patienten mit Ofatumumab behandelt worden, wie eine Kasuistik aus Salzburg zeigt. Der behandelnde Hämatoonkologe (Priv-Doz OA Dr. Egle) beleuchtet Pro und Contra dieser neuen Therapie. [Lesen Sie mehr]

Neues beim follikulären Lymphom
PRIMA-Studie mit dem Anti CD20-Antikörper Rituximab als Erhaltungstherapie, [Lesen Sie mehr]

Aktuelle Therapie indolenter Non-Hodgkin-Lymphome
Die WHO Klassifikation 2008 der malignen NHL der B-Zell Reihe umfasst eine morphologisch wie auch klinisch sehr heterogene Gruppe an Erkrankungen.
Deshalb werden oft die klinischen Begriffe "indolent" und "aggressiv" zur näheren Beschrebung herangezogen, wobei sich diese beiden Gruppen in der Häufigkleit beinahe die Waage halten. [Lesen Sie mehr]

State-of the-Art beim triple-negativen Mammakarzinom
Das triple-neg. Mammakarzinom ist mit einer höheren Aggressivität, einer erhöhten Fernrezidivrate, einem schlechteren Überleben nach Relaps und somit mit einer insgesamt schelchteren Prognose assoziert. [Lesen Sie mehr]

Therapiestrategien beim triple-negativen Mammakarzinom
Die derzeit angewandten Strategien zielen auf das bessere Verständnis der Biologie und Risikofaktoren dieses Phänotyps mit dem Ziel der Entwicklung prognoseverbessernder Therapiestrategien. [Lesen Sie mehr]

Qigong und Lebensqualität bei Krebs
Zusammenfassender Bericht über den Artikel zur Lebensqualität in den Annals of Oncology, 03/2010: [Lesen Sie mehr]

Blick in die Zukunft
Eine Reihe derzeit laufender bzw. in Kürze beginnender klinischer Studien wird weitere Aufschlüsselung zum Einsatz von Bevacizumab bei metastasiertem Brustkrebs bringen. [Lesen Sie mehr]

Nebenwirkungen von Azacititin
Die Therapie des myelodysplastischen Syndroms (MDS) hat sich mit der Zulassung der neuen Substanzklasse der demethylierenden Chemotherapeutika entscheidend verändert. [Lesen Sie mehr]

B-CLL: Datenfülle zu Pathophysiologie und klinischem Management
Mehr Abstracts zur CLL als je in den Jahren zuvor zeigten uns am vergangenen ASH eine Fülle neuer Daten. [Lesen Sie mehr]

Neue "targeted therapies" jenseits von Trastuzumab und Bevacizumab
Ein Auszug über der in San Antonio 2009 präsentierten Daten, [Lesen Sie mehr]

Differenzierte Therapieansätze beim Myeloplastischen Syndrom
Ein Überblick über die Kongresshighlights von der EHA 2010 in Barcelona. [Lesen Sie mehr]

Adhäsionsmoleküle als mögliche therapeutsiche Ziele
In den letzten Jahren tritt zunehmend die Bedeutung des Tumor-Mikromilieus für die Pathophysiologie der chronischen lymphatischen Leukmäie (CLL) zutage. [Lesen Sie mehr]

Die Ergebnisse der Studie ABCSG -24:
Bei Brustkrebs hat sich die sogenannte neoadjuvante Therapie seit vielen Jahren in Österreich bewährt. Die ABCSG Studie 24 zeigt nunmehr, dass durch den Einsatz neuer Medikamente immer öfter Krebszellen zum völligen Verschwinden gebracht werden. [Lesen Sie mehr]

Her2/neu-neue Wege, neue Ziele
Die Her2/neu-Story ist auch nach HERA eine spannende Angelegenheit. [Lesen Sie mehr]

Palliative Chemotherapie des Mammakarzinoms:
Die palliative Chemotherapie ist nach wie vor die Hauptsäule der medikamentösen Behandlung des metastasierten Mammakarzinoms, entweder als Mono- oder als Kombinationstherapie. [Lesen Sie mehr]

HIV Behandlungszentrum
Die Betreuung HIV-infizierter Patienten bildet einen festen Schwerpunkt der Infektiologie -und HIV-Ambulanz der III. Medizin, [Lesen Sie mehr]

Neue Daten aus Chicago ASCO 2007
Das 43. Meeting der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Onkologie war durch eine Reihe von durchaus praxisrelevanten und auch exemplarisch paradigmatischen Präsentationen geprägt. [Lesen Sie mehr]

Expertenempfehlung 2006 zur rationalen Zweitlinientherapie beim nicht kleinzelligen Bronchuskarzinom
Ein interdiziplinäres Expertengremium hat 2006 einen klinisch praktikablen Algorithmus zur rationalen Zweitlinienbehandlung erarbeitet. [Lesen Sie mehr]

Diagnose und Therapie der Plasmazelldyskrasien
der Formenkreis sogenannter Plasmazelldyskrasien umfasst zahlreiche Krankheitsbilder. [Lesen Sie mehr]

Wichtige Internet Adressen zum nachschlagen:

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | E-Mail: office@salk.at | © 2013-2016
Letzte Änderung: 20.09.2016 Impressum Datenschutz AGB
x schließen